Telefon

Telefon: 04932 - 2455

Ausflugstipps

Ein beliebtes Ausflugsziel

Der Flugplatz Norderney ist ein beliebtes Ausflugsziel – nicht nur des luftigen Treibens wegen, das hier beobachtet werden kann.

bild-sonstige

Der Leuchtturm ist eines der berühmten Wahrzeichen Norderneys

Direkt hinter dem Rollfeld reckt sich der Norderneyer Leuchtturm in die Höhe. Er ist eine kleine Besonderheit, strahlt doch von ihm das einzige linksdrehende Leuchtfeuer der deutschen Nordseeküste. Wer die 252 Stufen des Turms erklimmt, wird mit einer außergewöhnlichen Panoramaaussicht belohnt. Genießen Sie den herrlichen Blick – etwa auf den malerischen Insel-osten, wo Dünen in Salzwiesen übergehen. Der Flugplatz ist ein idealer Ausgangspunkt für einen Ausflug in das östliche Norderney, das über die unzähligen Radwanderwege erkundet werden kann.

Während der Sommermonate fahren Busse stündlich vom Flugplatz zum rund sechs Kilometer entfernten Stadtzentrum. Am Flugplatz können Fahrräder gemietet werden.

Im Flieger übers Wattenmeer

bild-ausflug2

Beim Flug über das Norderneyer Wattenmeer erwarten Sie unglaubliche Perspektiven

Wer vom Flughafen Norderney abhebt, kann die einzigartige Landschaft des Nationalparks Wattenmeer aus der Vogelperspektive kennenlernen.

So können vom Flugplatz Norderney aus die Nachbarinseln besucht werden. Wieso während des Urlaubs nicht mal einen Tagesausflug zu den anderen Ostfriesischen Inseln machen? Borkum, Juist, Baltrum sowie Langeoog und Wangerooge sind mit dem Flieger nur wenige Minuten entfernt. Auch Deutschlands einzige Hochseeinsel Helgoland kann angeflogen werden.

Rundflüge über Norderney und das Wattenmeer werden zu günstigen Preisen angeboten und können von den Gästen individuell gestaltet werden.

Wie ein Vogel durch die Lüfte gleiten

…ein Traum, der in einem Ultraleichtflugzeug wahr zu werden scheint. Sehr leise können die nur wenige Hundert Kilogramm schweren Flieger durch die Luft schweben.

bild-ausflug

Der Flugplatz Norderney bietet auch die Möglichkeit Flugstunden bei erfahrenen Trainern wahrzunehmen

In den letzten Jahren ist es zu einem Boom der Ultra-leichtfliegerei gekommen. Dies liegt zum einen an der rasanten technischen Entwicklung, die Ultraleichtflugzeuge auch für viele Piloten mit Privatpilotenlizenz zu einer interessanten Alternative gemacht haben. Zum anderen ist das Ultraleichtfliegen deutlich kostengünstiger als das Fliegen mit den größeren Leichtflugzeugen. Die Ultraleichtfliegerei liegt daher voll im Trend. Auch auf dem Flugplatz Norderney dürfen die schnittigen Flugzeuge seit einigen Jahren starten und landen. Der Sport ist nicht zuletzt wegen seiner kurzen Ausbildungsdauer beliebt. Nach nur 30 Flugstunden kann die Fluglizenz erworben werden.

Die Flugschule Münster FunFlight – eine der führenden Ausbildungsstätten Deutschlands – hat sich nun auf der Insel als Flugschule Norderney FunFlight angesiedelt. Fluglehrer Wilhelm Hassel und sein Team unterrichten seit mehr als 20 Jahren Sportpiloten. In 60 Theorie- und 30 Praxisstunden vermitteln sie alles über Navigation, Technik, Meteorologie und Luftrecht. … und wenn Starten und Landen erst einmal verinnerlicht ist, fühlt man sich bald schon als Herr der Lüfte.